Donnerstag, 6. März 2014

[Produkttest] Labello Lip Butter


Ich habe letzte Woche das Vergnügen gehabt ein kleines Päckl von der Post abzuholen und da ich nichts bestellt hatte, war ich umso gespannter, was sich darin befinden wird. Als ich das Päckchen vom Rossmann-Blogger-Newslette öffnete, habe ich mich sehr gefreut, als ich Labello gelesen habe. Irgendwann musste es kommen und passend zu diesem Produkttest, werde ich mich nun als Labello-Junkie outen. ^^ Ich habe etliche Lippenpflegestifte ausprobiert und immer und immer wieder bin ich bei dem einfachen dunkelblauen Classic Labello hängen geblieben. Gerade auf der Arbeit ist ein Labello für mich unersätzlich geworden, da ich bei wechselnden Temperaturen oft zu trockenen Lippen neige. Nun ist es sogar soweit, dass ich in meiner Jacke und in meiner aktuellen Handtasche auch immer einen dabei haben muss, um nicht zu vergessen, an meinem Bett liegt auch einer. So ist immer und überall meine Lippenpflege griffbereit. 

Wer jetzt denkt, dass es nicht normal sei, dem kann ich nur sagen, dass es auch einfach berufsbedingt ist. Genauso ist es mit Handpflegeprodukten, zwar nicht so ausgeprägt, aber auch meine Hände sind sehr beansprucht durch die Arbeit und benötigen eine extra Portion Pflege.


Um solche kleinen Döschen habe ich bisher immer einen Bogen gemacht. Ich empfinde eine Stiftform als sehr viel praktischer, gerade für unterwegs. Da ich sie nun testen darf, ist es umso interessanter. Als erstes habe ich mich an den Originalen gewagt, denn hier kann ich direkt Bezug zu meiner bisherigen Pflege nehmen. Wenn ich mir einen Stift gekauft habe, hatte ich immer den Drang ihn einmal "anzuwärmen". Der Grund ist recht simpel, denn ein Stift ist normalerweise etwas härter in der Konsistenz. Leicht angewärmt wird er zart schmelzend und lässt sich sehr angenehm verteilen. Als ich mir dann die kleine Dose angesehen habe, ist mir aufgefallen, dass diese weiche Konsistenz, die ich mir durch leichtes anwärmen geschaffen habe, nun bei der Lip Butter schon vorhanden ist. Der Vorteil ist natürlich, dass in der Dose keine Gefahr droht, etwas zu verformen oder gar dass etwas ausläuft. Wer einen Labello mal in der Sonne liegen lassen hat, der weiß was ich meine. Von der Art her sind sich beide Produkte sehr ähnlich, obwohl diese Lip Butter noch einen Ticken cremiger ist. Wenn ich mir am Abend etwas auf meine Lippen geschmiert habe, durfte es gern etwas mehr sein, wie ich es normalerweise am Tage machen würde. Sogar am nächsten Morgen war noch was vom Produkt auf den Lippen und ich war sehr beeindruckt, denn meine Kaufmanns Kindercreme (verwende ich über Nacht bei recht spröden Lippen sehr gerne) schafft das nicht ganz. Ohne großartig zu Essen schafft es die Lip Butter einige Stunden auf den Lippen zu verweilen, wobei sie sich sehr pflegend anfühlt. Für mich ist diese Dose immer noch eine Gewohnheitssache, aber es wird langsam.



Neben der Originalen, die nur typisch nach Labello riecht, waren noch zwei andere Duftrichtungen im Päckchen. Zum einen Vanilla & Macadamia und Raspberry Rose. Die Originale konnte mich schon überzeugen was Pflege und Konsistenz anging, nun habe ich mich an die Himbeere rangetraut. Ich gebe auch zu, dass ich bisher alle Lippenpflegeprodukte verschmäht habe, die entweder Farbe abgegeben haben oder nach etwas riechen, von Glitzer und Co. ganz zu schweigen. Deswegen habe ich auch bevor ich mir etwas auf die Lippen geschmiert habe, eine Weile an der Himbeere geschnuppert. Es gibt nichts schlimmeres als einen eckelhaft süßen Geruch der einen förmlich in den Kopf steigt und deswegen habe ich erstmal einen intensiven Schnuppertest gemacht. Irgendwann konnte ich mich durchringen und habe sie auch das erste Mal benutzt. Handhabung und Konsistenz sind genau wie bei der Originalen. Der Geruch ist erstaunlicherweise sehr zart und angenehm. Ich empfinde ihn absolut nicht als störend und mag ihn so langsam auch ganz gerne. Den dritten im Bunde habe ich noch nicht benutzt, der riecht nämlich doch sehr intensiv und ich weiß noch nicht, ob mir der Geruch gefällt. Aber ich glaube eher nicht. Farblich finde ich zwischen allen dreien kaum einen Unterschied, nicht mal Himbeere sieht sehr rosa auf den Lippen aus (nur ein wenig).



Vanilla & Macadamia/ Original /Raspberry Rose

Insgesamt bin ich sehr angetan von den Lip Butters, obwohl ich nach wie vor die Dose für unterwegs etwas unpraktisch finde. Wenn man nicht mit dem Finger reinditschen möchte, kann man einen Kussmund in die Dose machen und ggf. auf den Lippen mit dem Finger verreiben. Wenn es Raspberry Rose auch in Stiftform geben würde, dann würde ich ihn mir zur Abwechslung noch kaufen. 

Wer sich nun fragt warum das Design so bekannt vorkommt... Ja, es gibt von Nivea genau das selbe Produkt! Es handelt sich nicht um ein Dupe oder "geklautes" Design, beide Namen (Nivea und Labello) gehören zu ein und derselben Firma. Labello ist in Deutschland eine typische Bezeichnung für Lippenpflege, im Ausland ist Nivea bekannter und deswegen hat sich die Firma für diese zwei Bezeichnungen entschieden. Nivea Lip Butter war bisher nur in den Nivea Stores in Hamburg und Berlin erhältlich bzw. auch über das Internet bestellbar. Nun, da es sie im Sortiment von Rosmman, dm, Müller und Co. geben wird, tragen sie den Namen Labello. Beide Ausführungen kosten 2,69€. Als ich das noch nicht wusste, dass es wirklich das gleiche Produkt ist, war ich selber sehr irritiert, aber nun wissen wir was es damit auf sich hat.


Wer eine reichhaltige Lippenpflege sucht, sollte sie sich mal ansehen und ausprobieren. 
Ich find sie gut und an die Dose werde ich mich auch gewöhnen.



*PR-Sample
Vielen Dank, dass ich testen dufte!

Kommentare:

  1. Ich bin sehr neugierig auf Vanilla & Macadamia :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich LIEBE vanilla & macadamia! Ich habe auch die Himbeer-Version, aber nichts geht über V & M ♥ :)

    AntwortenLöschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)