Montag, 24. März 2014

Mein Schminkplatz und ein kleiner Blick in meine Sammlung

Vor einer Weile habe ich im Instagram ein Bild gepostet, wo ich Dominika von Mikalisious das Innenleben meiner Malm Kommode gezeigt habe. Nein, es ging nicht um meine Kosmetik, sondern darum woher meine Aufbewahrung in den Schubladen ist. Danach wollte "Tante_juja" gerne sehen wie ich mir meinen Schminkplatz eingerichtet habe. Einige Bilder dazu konnte man schon zum Teil in Instagram sehen, wie es entstanden ist und so langsam meine neuen Möbel zueinander gefunden haben. Heute möchte ich dem gerne nachgehen und euch einen kleinen Einblick verschaffen.


Ich habe mir vor meinem Umzug für meine Kosmetik schon eine Malm Kommode gekauft, in dem alle meine Schätze Platz gefunden haben. Dazu habe ich mir die Ikea Einlagen "Antonius" gekauft. Ich glaube diese gibt es in der Schreibwarenabteilung von Ikea nicht mehr. Alternativ kann man aber auch diese Besteckkästeneinlagen nutzen. ;o)

Als dann der Umzug vor der Tür stand, hatte ich mehr Platz, um mir einen richtigen Schminkplatz einzurichten. Entschieden habe ich mich für einen Malm Schreibtisch (ist tiefer wie der Malm Schminktisch), der an einer Seite Platz für Ordner, Deko oder ähnliches bietet. Zu einem Schminkplatz gehört auch ein ordentlicher Spiegel. Den kleinen Spiegel, der auch eine Seite mit Vergrößerung hat, habe ich bei TK Maxx gekauft. Den großen Spiegel an der Wand habe ich bei Ikea gekauft, genau wie die Beleuchtung an den Seiten rechts und links. Diese zwei Leisten sind eigentlich Deckenleuchten, die nun aber an der Wand montiert sind. Zusätzlich sind beide aneinander gekoppelt und man kann sie mit einem kleinen Kippschalter an und aus machen. Meinen Drehstuhl habe ich bei Höffner gekauft, der sieht dem von Ikea zwar auf dem ersten Blick ähnlich, aber auf dem zweiten ist er etwas hochwertiger verarbeitet.



Die Gläser in denen meine Pinsel (nach Gesichts und Augenpinseln und nach bevorzugten unterteilt) habe ich von einem 1€ Aufsteller mitgenommen und meine Kosmetiktücherbox habe ich vergünstigt bei Tedi entdeckt und musste direkt mit. 

Übrigens befindet sich in der Schublade vom Schreibtsch keine Kosmetik. Dort bewahre ich zwar meine Fake Lashes auf, aber sonst dient es eher als typisches Schreibtischutensil. Papierkram, Stifte, Scheren usw. finden hier ihren Platz und sind immer griffbereit, da ich hier manchmal auch meinen Papierkram erledige. Deswegen ist es auch der Malm Schreibtsch geworden, da ich ihn sowohl zum Schminken als auch als Schreibtisch nutze. Der Blush, der hier im Bild zu sehen ist, lag nur darin, weil er doppelt war und ich ihn in Sicherheit gebracht habe, damit er unbenutzt den Besitzer wechseln konnte. Manchmal landen auch vereinzelte neue Produkte darin, die ich noch für Blogposts fotografieren möchte. ;o)



Auf meiner Kommode befinden sich weitere Aufbewahrungsmöglichkeiten für meine Schätze. Diese habe ich vor meiner Kommode gekauft, um mir etwas Stauraum zu schaffen. Das Teil in dem die Lippenstifte so schön aufgereiht sind, habe ich bei TK Maxx gekauft, die Stapelboxen dahinter gab es mal bei NKD in der Badabteilung (superpraktisch für Kleinkram), die restlichen Becher und Schubladensysteme habe ich in Berlin bei Muji gekauft (Schreibwarenabteilung). Sowas in der Art findet man aber auch im dm, Internet (Muji gibt es auch online) und eben in Schreibwarenabteilungen.


Nun fragt ihr euch natürlich was sich in meinen Schubladen befindet... dann machen wir sie mal von unten nach oben auf.



In der untersten Schublade finden sich Dekosachen für meine Blogbilder an, also Dekosteine, Blüten, Geschenkbeutelchen, Papierstreifen, aber auch kleine Kosmetiktäschchen. Meine Bilder mache ich meistens auf der Kommode, da die weiße Oberfläche sich als sehr praktisch und vorallem platzsparend erwiesen hat.






Darüber habe ich Nageldeko und Krimskrams, aber auch meine Backups verstaut. Mittlerweile habe ich allerdings angefangen umzusortieren und auch auszusortieren. Einige Backups habe ich verkauft und auch unbenutzte Sachen sind nun nicht mehr drin. Somit sind alle Bilder vor meinem Umräumen und Aussortieren entstanden.

 

In der Schublade darüber hatte ich Abschminkzeug, Pflegeprodukte, Wattepads, Cremes usw. Mascaras und einige Lidschatten. Die Pflegeprodukte sind nun in die Schublade darunter gewandert, also zu dem Nagelglitzerzeug, denn ich wollte mehr Platz für dekorative Kosmetik.


In der obersten Schublade befinden sich meine Paletten, Puder, Highlighter, Blushes, Bronzer und Monolidschatten. Auch hier wurde nach den Bildern umgeräumt und neu sortiert. Ich habe natürlich so einigermaßen ein System. Bronzer, Puder und Blushes sind sortenrein sortiert und die Blushes nach Größe und in den Größen nach Marke, bei Bronzer und Puder ist es nach Lieblingsprodukten sortiert. Lidschatten sind nach Marke und Verpackungsform sortiert. So bekomme ich ein recht übersichtliches Bild hin. Da ich eher nach der Optik gehe, kann ich so leichter mein gesuchtes Produkt finden. In meinem Bücherregal ist das Prinzip auch zu erkennen. Wenn jemand nach Alphabet sortiert, sortiere ich nach Größen & den Autor und finde so schneller was ich suche. Da hat jeder sein Schema. ;o)



 Auf dem Tisch befindet sich auch noch ein größerer Tower bei dem natürlich auch noch einige Produkte zu finden sind.. ich glaube zum größten Teil auch die teureren.


Ganz unten meine Naked 3 und meine MAC Lidschatten


Dann meine beiden Lorac Paletten und die Too Faced Chocolate Bar


Kleinere Paletten, die ich sehr gerne benutze


Meine Essence und Catrice Pigmente


Und zum Schluss ganz oben, meine ersten beiden Naked Paletten



Ja, das war so eine grobe Übersicht. Ich gebe zu es ist wirklich viel.. aber ich glaube für einen Blogger noch im Rahmen (hab schon größere Sammlungen gesehen). Wie schon erwähnt habe ich aber nach diesen Bildern noch ausgemistet (auch weggeschmissen) und umgeräumt, um alles etwas übersichtlicher zu machen.

Wie bewahrt ihr eure Kosmetik auf?


Kommentare:

  1. Schöner Schreibtisch bzw. komplett die ganze Schminkecke ist schön. Die Lichter und diesen Spiegel hätte ich dann gerne auch mal :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ok, ich schiebe die Schuld an meiner Jammerattacke meinem Freund gegenüber mal ganz frech auf dich :D

    Ich möchte auch so einen schönen Schminkplatz!!!!! Bei mir sieht's leider sehr trist aus. Da ich nicht mal Platz genug für meinen Schreibtisch zu Hause habe, passte leider ein Schminktisch überhaupt nicht mehr rein. So sitz ich also traurig am Fensterbrett, stoß mir die Knie an der Heizung und träume von Schminkplätzen wie deinen :(

    LG
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Einblick in deinen Schminktisch! Die Lichter habe ich auch, mein Freund hat sie mir im Bad angebracht, weil ich die schon immer haben wollte :-) Und die Muji Paletten finde ich so super praktisch – obwohl ich ja eigentlich nicht so auf Acryl stehe – und jetzt zieren sie auch meine Schminkkommode. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hach, wie schön. So eine tolle Schmink-Ecke hätte ich auch gerne. :D

    AntwortenLöschen
  5. Ui die Muji Teilchen finde ich auch ganz toll aber die sind ja net soooo günstig :( Ich schaue mich momentan nach günstigeren Alternativen um.
    Ich finde es so witzig, dass man als Beautyblogger nicht nur Kosmetik sammelt sondern auch Dekozeug zum Fotos machen :)

    LG
    Dominika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muji ist echt nicht so günstig, hatte damals aber nichts passendes gefunden und war deswegen in Berlin im Shop ;o)
      Für Deko kann man mich auch immer begeistern, diese Begeisterung war schon vor meinem Beautytick da ^^

      Löschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)