Sonntag, 2. März 2014

Benefit High Brow vs. Catrice Eyebrow Lifter


Im Januar war ich bei einer Freundin in Leipzig zu besuch. Spontan hatte ich mir vorgenommen einen Benefit Counter zu suchen, der auch eine Brow Bar besitzt, denn ich wollte sooo gern endlich wieder Form in meine Augenbrauen rein haben, die ich mir als Teenie versaut habe. Den Bericht dazu werde ich gerne noch schreiben, auch wenn ich vom Counter selber keine Bilder habe, aber das Endergebnis ist ja wichtiger. ;o) Der Grund warum ich mit meinem Bericht noch warte ist relativ simpel, denn ich habe bei der lieben Steffi (Talasia) ein Benefit Brow Zings Set gewonnen und dieses ist letzte Woche bei mir eingetroffen. Ich werde mich mit dem Produkte ein wenig vertraut machen, um euch auch Unterschiede zu den Produkten zu zeigen, neben den Bildern vor dem Besuch bei Benefit. Als ich vor Ort war hat die Claudia nach dem Waxing mein Mak-up wieder aufgefrischt und auch den einen oder anderen wertvollen Tipp gegeben. Ein Produkt meiner Auffrischung war der High Brow von Benefit. Ein etwas dickerer Stift mit einer hell-beigen Miene. Von dem, Ergebnis war ich so angetan, dass ich mich statt dem Brow Zings lieber für den High Brow Stift entschieden habe. Man muss ja nicht immer alles auf einmal haben und so etwas hatte ich noch nicht. ;o)

Kaum war ich zurück gab es kurze Zeit später bei den Neuheiten von Catrice einen ähnlichen Stift, der das Gleiche bezwecken soll und da hat es nicht lange gedauert, bis er in meinen Besitz übergegangen ist. Für viele von euch wird es sehr interessant sein, ob es einen Unterschied gibt oder nicht, denn wir reden hier von einem Benefitprodukt, welches mit 21€ zu buche schlägt und einer Drogeriemarke, Catrice, die nur um die 3€ für ein ähnliches Produkt haben möchten. Wenn man es nämlich genau nimmt, bekommt man fünf solcher Stifte von Catrice für den selben Preis aber nur einen von Benefit. Die große Frage nun: "Lohnt es sich ein vielfaches mehr dafür auszugeben?"


Wenn wir bei den Äußerlichkeiten anfangen, muss man schon allgemein sagen, dass viele Drogeriemarken (Essence, Catrice und bald auch P2) ihr Design in Richtung höherpreisige Marken ausrichten. Was ich persönlich wirklich sehr begrüße. Ein hübsch verpacktes Produkt macht natürlich sehr viel mehr her und steigern allein schon durch die Optik ihren Mehrwert bzw. greifen die Kundinnen sicherlich öfter zu, denn das Auge is(s)t immer mit. Somit finde ich, dass Catrice, trotz des Blumenmusters, nicht so weit weg von dem Benefitstift ist. Auf dem Bild könnt ihr es nicht sehen, aber beide haben eine schwarze Kappe. Einziger Unterschied besteht darin, dass der von Benefit in Hochglanz und Catrice in matt ist. Wenn sie in meiner Schublade stecken, kann ich auf den ersten Blick von oben nicht genau sagen welcher der Stifte von welcher Firma ist. Somit sind nicht sofort zu unterscheiden, außer man sieht sie von der Seite. Der Umfang der Stifte ist gleich groß und das wars dann auch schon mit Gemeinsamkeiten. Neben dem Preis gibt es einen weiteren Unterschied, der sich aber wiederrum auf den Grundpreis auswirkt. Wer in dem Bild oben genauer hingesehen hat, der kann erkennen, das Catrice volle 3g bietet und bei Benefit "nur" 2,85g enthalten sind. Theoretisch nicht viel Unterschied, da wir aber auch von kleinen Produkten sprechen, kann das wieder anders aussehen.


Beide Stifte haben die gleiche Aufgabe, sie sollen optisch die Braue etwas anheben und somit den Blick öffnen. Man trägt das Produkt unter der Braue auf und verblendet ihn mit dem Finger bzw. einem Pinsel. Benefit hat da für Schminkanfänger vorgesorgt und eine kleine Anleitung in die Pappverpackung getan. Im Swatch habe ich links den Stift von Benefit mit einem "B" markiert und rechts steht das "C" logischerwise für Catrice. Ich habe bewusst die Bilder etwas dunkler gelassen, dass man den Unterschied der beiden Swatches besser erkennen kann. Benefit sieht im direkten Vergleich etwas heller aus wenn nicht sogar milchiger, während Catrice etwas softer in Beige punkten möchte. Neben den farblichen Abweichungen gibt es auch in Sachen Konsistenz einen feinen Unterschied. Da ich den High Brow von Benefit etwas länger habe, konnte ich ihn vorab schon etwas testen. Die Miene ist recht weich, man muss wirklich nur zart über die Haut gehen und schon bleibt ausreichend Produkt auf der Haut. Die Konsistenz ist sehr cremig und lässt sich gut verblenden. Ich finde man muss sogar aufpassen nicht zu viel Produkt zu erwischen, da man sonst nicht weiß wohin damit. Als Catrice dazu gekommen ist, konnte ich sofort feststellen, dass die Miene etwas härter ist und nicht ganz so cremig, was dennoch im Verblenden kaum einen Unterschied macht.




Seitdem ich beide habe versuche ich sie abwechselnd zu benutzen und somit auch einen Unterschied zu sehen und zu fühlen. Ich bin mit beiden Modellen sehr zufrieden, klar kann man aufgrund der Farbhelligkeit einen minimalen Unterschied erkennen, aber ich kann nicht eindeutig sagen welchen der beiden ich lieber benutze. Jeder hat seine Vorzüge und es kommt auch schon mal vor, dass ich nicht hingesehen habe, nach welchem der beiden ich gegriffen habe und man sieht beim Ergebnis kaum Unterschiede. Ich finde beide recht gut und ich möchte auch keinen der beiden mehr missen. Diese Funktion des Stiftes ist nun schon in meine tägliche Schminkroutine übergegangen, dass es für mich kaum einen wirklichen Unterschied macht, welchen ich benutze. Sicherlich wird es so sein, dass eingefleischte Benefit-Nutzer eher bereit sind die 21€ auszugeben und jemand, der mehr auf Drogerieprodukte setzt, sich eher den von Catrice kaufen wird. Wer die Neuheiten bei Essence verfolgt hat, wird mitbekommen haben, dass es auch hier einen Stift mit dieser Funktion geben wird. Um genau zu sein sogar drei (matt, pearl, funky oder so ähnlich) Varianten auf den Markt bringt. Ich persönlich bin eher für matte Stifte und werde auch mal schauen, ob ich an einen ran komme. Ich weiß nämlich nicht auf Anhieb, ob es diese nur im Müller geben wird. Da werde ich aber erstmal im dm schauen, da dieser einfach näher dran ist.



Fazit: Ich finde beide auf ihre Art gut, sie machen das was sie sollen und sind qualitativ auf einem guten Niveau. Wer lieber mit Puder bzw. Lidschatten arbeitet, dem kann ich empfehlen mal bei Wet n Wild nach Creme Brülee (eher Nude/beige) zu schauen und auch bei Catrice habe ich einen Favoriten gefunden, die 660 ice white open (eher weiß). Beide haben schon einen deutlichen Hit the Pan, da ich sie sehr gerne zum Ausblenden verwende und um die Übergänge zur Braue softer wirken zu lassen.

Wer sich für welchen Stift entscheidet, wird wohl Geschmackssache sein.
 Bei mir punkten beide. ;o)


Kommentare:

  1. Auf den Vergleich hab ich gewartet. Als ich den Catrice Stift sah, musste ich direkt an das Benefit Produkt denken, was mich sehr reizt aber irgendwie die 21€ schon sehr viel sind.
    Auf den Swatches gefällt mir Catrice sogar etwas mehr, weil mich dieser super cremige Auftrag etwas irritiert, lieber trag ich nach, als zu viel von dem (teuren) Produkt auf den Augen zu haben..
    Vielen Dank für den Vergleich, der ist dir gut gelungen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Essence hat bei Müller auch gleich 3 Varianten auf dem Markt gebracht, den Nude (also ohne glanz und glitzer) werde ich mir mal ansehen. Vielleicht gibt er auch eine günstige Lösung ab. ;o)

      Löschen
  2. Danke für den tollen Vergleich! Ich habe den Catrice Stift nun schon seit einiger Zeit in Benutzung und mag diesen wirklich sehr. Den Stift von Benefit habe ich nicht, halte den von Catrice aber für eine gute Alternative.

    AntwortenLöschen
  3. Toller Vergleich!! Ich finde die zwei sind sich so ähnlich und ich bin von dem Catricestift ohnehin total begeistert <3 Also kann ich auf High Brow getrost verzichten ;))
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Vergleich,
    ich besitze nur den Stift von catrice und bin auch sehr zufrieden mit ihm *-*

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mir den Catrice Stift auch geholt. Das erst Produkt überhaupt, was ich speziell für die Augenbrauen habe. Ich würde nie 21 Euro dafür ausgeben... Hab den Catrice Stift jetzt ein paar mal genutzt und bin ganz zufrieden. Habe aber natürlich auch keine Vergleichsmöglichkeiten, da wie gesagt, erstes Brauen-Produkt überhaupt. Schon heftig, wenn man sich mal manche Preisunterschiede verdeutlicht. Und dann noch für ein Produkt, das ja nun nicht wirklich essentiell für ein Make up ist. Zumindest meiner Meinung nach.
    Danke für deinen Post!

    LG
    Jessica

    AntwortenLöschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)