Sonntag, 9. Februar 2014

[Produkttest] Neue Tools von Ebelin


Ich habe letzten Samstag unerwartet ein Päckchen von dm bekommen und habe mich riesig gefreut als ich den Inhalt gesehen habe. Pinsel, Pinsel..und noch mehr Pinsel. Ich habe zwar schon einiges an Beautyhelfern, aber man kann ja nie genug haben. ;o) Auf diesem Weg bedanke ich mich mal gleich beim dm Blog-Newsletter-Team! Eine sehr gelungene Überraschung, die mir meine miese Laune wieder versüßt hat. Als die Pressemitteilung herauskam (*hier*), haben sich schon ganz viele gefreut und stalken schon regelmäßig die dm´s, so in der Art hatte ich das auch vor, denn bei den letzten Neuheiten waren sie regelmäßig vergriffen. Mit noch viel größerer Freude habe ich festgestellt, dass alle Neuheiten in dem Päckchen enthalten waren und ich darf sie schon vorab testen. Nun habe ich schon einiges geschminkt und möchte euch nun meine Meinung mitteilen. Ich habe mich dazu entschlossen gleich alle Produkte zu zeigen und den Post nicht zu teilen, deswegen ist dieser Post etwas länger geworden. ^^


Los geht es mit den Schminkhilfen mit cooling Effekt


Diese Schminkhilfen habe ich schon in der Pressemitteilung fest ins Auge gefasst, denn gerade bei sehr dunklen Amu´s lässt sich oft ein Fallout nicht vermeiden und ist eben besonders auffällig. Wer zuerst sein Amu schminkt und danach die Foundation aufträgt, wird da keine Probleme haben, doch ich bevorzuge es mit der Foundation zu beginnen. Auch da lässt es sich ohne größere Probleme gut abziehen, ohne Make-up zu entfernen. So etwas in der Art hatte ich schon mal gesehen, nur in Papierform, was man sich unter die Augen klebt. Ich fand da allerdings den Preis für einmalige Benutzung zu hoch. Diese Silikon Schminkhilfen haben da eindeutig den Vorteil, dass man sie öfter benutzen kann und deswegen wollte ich sie unbedingt haben. Ich habe sie auch schon für eine Schminkaktion verwendet, denn ich wollte es besonders dunkel haben und somit war es die beste Gelegenheit sie zu testen. Sie fassen sich recht angenehm an, ähnlich wie diese Silikonpads, die man sich in die Highheels machen kann, um Blasen zu vermeiden. Für mich also sehr angenehm vom Gefühl.
Das Abziehen von der Folie war mit meinen Nägeln nicht so einfach, aber da kann man sich ja mit einer Pinzette behelfen. Unter dem Auge befestigt fühlt es sich komisch an, da die Gesichtsbewegung doch schon etwas eingeschränkt ist. Nach einer Weile gewöhnt man sich dran und wenn man nicht gerade während des Schminkens vor hat Gesichtsgymnastik zu machen, bleiben sie auch ganz gut im Gesicht kleben. Nachdem ich fertig war mit Schminken konnte ich die ganzen Krümel auf den Ding sehen und es war einiges. Vorsichtig hab ich es abgezogen und die Haut darunter war völlig frei von Lidschatten. Je nachdem wie man die Silikonpads anbringt, kann es sein, dass man die Übergänge noch etwas verblenden muss. Ich bin wirklich sehr zufrieden und gerade wer mit Schwellungen unter den Augen zu tun hat, der wird diese Dinger lieben. Einfach vorher im Kühlschrank aufbewahren und schon hat man zwei Effekte in einem, kein Fallout und einen Genuss für geschwollene Augen. Der Preis von 1,95€ ist auch sehr gut, wie ich finde. Gerade da man sie wiederverwenden kann.


Eine weitere Neuheit ist ein Nagellackentferner mit Schwamm



Dieses System ist für viele nicht mehr unbekannt und ich finde es sehr praktisch. Was hier bei diesem auffällt ist, dass da recht viel Flüssigkeit drin ist. Also aufpassen Mädels, nicht zu schräg kippen. Den von P2 fand ich recht gut, da er aber nach wenigen Benutzen schon arg glitzert habe ich ein wenig rumexperimentiert und einfach den Schwamm ausgespült und dann frisch mit Nagellackentferner befüllt. Funktioniert super, aber dennoch ist er genauso schnell wieder schmutzig. Kann sein, dass es hier genau so sein kann, aber so oft habe ich ihn noch nicht benutzt. Als ich ihn das erste Mal ausprobiert habe, hatte ich das Gefühl, dass der  Schwamm "enger" ist, was auch heißt, dass der Finger besser anliegt und auch das Entfernen leichter fällt. Das gute Stück kostet 1,95€ und ich möchte meinen, dass er günstiger ist wie der von P2 bzw. andere Marken.



3 in 1 Augenbrauen und Wimpernstyler


Ein Pinsel und drei Funktionen. Ich bin für sowas nicht immer zu haben, aus dem einfachen Grund, dass es manchmal schnell gehen muss und ich lieber nach mehreren Pinseln greife, statt mir eine andere Funktion ranzubasteln. Hier ist der eigentliche Pinsel für die Augenbrauen gedacht, er ist recht fest gebunden und hat einen angenehmen Widerstand. Ich habe ihn nach dem waschen jeden Tag verwendet und bin doch sehr angetan. Er bringt zwar mein Augenbrauenpuder (ein Lidschatten von Catrice "Espresso" irgendwas) leicht zum krümeln, aber das Ergebnis stellt mich sehr zufrieden. Die Kappe, die man dann aufstecken sollte mag ich nicht so, um die Brauen zu bürsten nehm ich das Ding so in die Hand, obwohl er auf dem Pinsel ganz gut hält. Aber wie schon erwähnt ist das früh schon ein Zeitfaktor, der mir mehr Aufwand bringt. An und für sich ein toller Pinsel, aber ich hätte mir die extra Kappe lieber als extra Pinsel gewünscht. Der Wimperntrenner funktioniert übrigens sehr gut. Das Teil was ich vorher hatte (und nicht benutze), hatte zu enge Abstände, sodass in kaum meine Wimpern dazwischen bekommen habe und es somit nichts gebracht hat. Bei dem Teil funktioniert das ganz gut, da ich nicht ewig rumfummeln muss, die Wimpern gleiten hindurch und werden getrennt. Sowas brauche ich nicht oft, aber es ist ja nicht falsch sowas da zu haben. Kostenpunkt 2,45€.



Fächerpinsel



Diesen Pinsel habe ich bisher nur zum Entfernen von Lidschattenpartikel unter dem Auge benutzt. Bisher habe ich dafür meinen Setting Brush von Real Techniques verwendet. Ich bin mir hier etwas unschlüssig, denn mir ist der Widerstand zu gering und auch beim Auftragen von Puder/Bronzer oder gar Masken denke ich, dass er dafür nicht fest genug ist. Ich bin mir unschlüssig und muss ihn wohl noch etwas länger testen. Das gute Stück kostet 3,95€



Blendepinsel


Das ist wohl das kleine Highlight bei den neuen Tools, denn in der Drogerie einen Blendepinsel zu finden, ist nicht so einfach. Ich habe schon gelesen, dass ihn einige zu kratzig finden. Bevor ich irgendeinen Pinsel getestet habe, habe ich alle mit Pinselseife gewaschen und somit kann ich euch nur von dem Pinsel nach dem Waschen berichten. Wenn ich mit den Fingern durchwuschel, drüberfahre usw. kann ich nicht sagen dass er kratzig ist, aber auch nicht super flauschig. Anni findet ihn auch etwas hart, wenn sie nicht wischt, sondern tupft. Da die Haar nicht so sehr nachgeben. Mein 228 er Crease von Zoeva ist zwar sehr viel weicher, aber ich finde den Pinsel von Ebelin nicht sooo schlimm kratzig, wie behauptet wird. (Zwei Zoeva´s haben vor dem Waschen auch gekratzt und danach wars weg). Sicherlich wird es im dm wieder Pinsel zum Anfassen geben und dann kann das jeder für sich entscheiden. Ein Blendepinsel soll zum Beispiel in der Crease / Lidfalte für weichere Übergänge sorgen und ich finde das kann dieser Pinsel ganz gut. Man sollte nicht zu stark aufdrücken, da man sonst zu viel Produkt weg nimmt. Wenn man ihn leicht über die Crease gleiten lässt, erledigt er seine Aufgabe ganz zuverlässig. Klar gibt es Pinsel die feiner sind, aber wir reden hier von einem Pinsel aus der Drogerie, der mit 2,95€ doch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bringt. Essence hat auch einen sogenannten Blendepinsel (im neuen Sortiment soll es dann einen neuen exklusive bei Müller geben-ich mein den aus dem alten Sortiment), wer den mag, wird Ebelin lieben. Ich persönlich mag die Augenpinsel von Essence nicht so. Aber dieser Blendepinsel von Ebelin wird sich bei meinen anderen Pinseln sehr wohlfühlen und definitiv nicht versauern. Wer einen günstigen Pinsel sucht und sich probieren möchte, sollte ihn kaufen. Bei dem Preis kann man nichts falsch machen.



Zum Vergleich habe ich euch noch andere Pinsel rausgesucht.

Alle Pinsel sind zum Verblenden gedacht bzw. geeignet und ich finde, dass der Ebelin Pinsel (in der Mitte) schon eine Mischung aus den beiden nebenliegenden von Zoeva ist (oben Crease aus einem Set, darunter mein Liebling 228 Crease). Ich finde ihn gut, aber Pinsel sind auch immer Geschmackssache und wird von Vorlieben bestimmt. Für unter 3€ kann man ihn gut und gerne mal testen.





Kabuki-Pinsel



Ein super super weicher Pinsel, der vom Gefühl her an die anderen größeren Pinsel von Ebelin erinnert. Die Größe finde ich sehr angenehm und kommt an meinen üblichen Puder Pinsel gut ran. Diesen Kabuki habe ich die ganze Woche zum Abpudern benutzt und war von dem Gefühl und dem Ergebnis sehr angetan. Normalerweise bin ich nicht für Kabukis, aber der hat gute Chancen ein Liebling zu werden. Er verteilt das Puder ganz gut, ohne Streifen oder Flecken zu hinterlassen. Ich mag ihn und finde ihn doch sehr empfehlenswert. Kostenpunkt 4,95€



4 in 1 Lidschattenpinsel



Mhh...4 in 1 Pinsel.. bin ich nicht wirklich angetan, wie schon oben erwähnt ist mir der Aufwand des umsteckens zu groß. Aber lassen wir das mal außer Acht, denn jeder so wie er mag. Der Pinsel ist sehr viel kleiner wie die anderen Pinsel, beide Enden sind hohl und die Pinselspitze wird dann in den Stiel gesteckt. Es ist zwar recht fest in der Fassung, aber beim Waschen ist es schon ein kleines Problem, denn mir ist die Spitze abgefallen und zum Glück hatte ich den Stöpsel zu gemacht (wenn die Lücke zu große ist, könnte er reinrutschen). Das System sagt mir einfach nicht so zu. Die Pinselspitzen sind eigentlich recht schön durchdacht, allerdings muss ich auch hier wieder etwas meckern. Die beiden zungenartigen (im Bild oben die ersten beiden von oben) Spitzen sind von der Form und Größe ganz angenehm, aber sie bringen mir zu wenig Lidschatten auf das Auge. Da war ich echt enttäuscht. Wenn ich sie wieder gesäubert habe, werde ich sie mal für Cremelidschatten verwenden, denn diese Pinselhaare sind dafür bestimmt geeignet. Den Applikator habe ich nicht ausprobiert, da ich eher Pinsel benutze.


Meine Lieblingspinselspitze ist der Flache (oben im Bild), der macht sich super um Kajals zu verwischen. Den habe ich die ganze Woche benutzt und mag ihn wirklich sehr. Er hat genau den richtigen Widerstand, die Größe passt und auch die Dichte. Wenn dieser Pinsel nicht als Stecksystem wäre, fänd ich das sehr viiiel besser. Ich würde sogar sagen, dass ich alle Pinsel als eigenständige Pinsel bevorzugen würde und wenn die anderen beiden Pinselspitzen noch für Cremelidschatten geeignet sind, dann erst recht. Kostenpunkt 3,45€.



Applikatoren



Applikatoren sind auch nicht wirklich meins, aber ich habe sie ausprobiert, weil sie sich echt toll anfassen. So richtig weich, nicht so wie die meisten Applikatoren. Auf dem ersten Blick könnte man meinen, dass es kleine Gummiteilchen zum naschen sind. So ein Teil ist in meinen Augen ganz schön klein gehalten und ich habe schon kleine Hände. Da könnte jemand mit größeren schnell ein Problem kriegen. Ein weiterer Punkt, der mir nicht gefällt, ist die Flexibilität, denn diese Applikatoren geben zu schnell nach. Ich hätte einen etwas härteren bevorzugt, da man da den Applikator bestimmt besser unter Kontrolle hat.



Natürlich habe ich diese Dinger nicht nur optisch begutachtet, sondern auch mal ausprobiert. In der Beschreibung ist die rede von pudrigen Lidschatten, aber auch mit cremigen sollte er zurecht kommen. Also habe ich aus jeder Kategorie einen Kanditaten dazu genommen. Entschieden habe ich mich für einen P2 Metal Eyes und einen Maybelline Color Tattoo.


Hier im Bild könnt ihr erkennen, dass schon beim Aufnehemen des Produktes, der Applikator recht stark nachgibt. Irgendwie stört mich das, da ich dann automatisch meinen Griff ändern muss, was bei der Größe nicht viel Spielraum lässt.




Zum Vergleich habe ich noch einen Cremelidschattenpinsel und einen einfachen Pinsel genommen, jeweils von Zoeva.


Beim Swatchen kann der Applikator durch eine gute Farbabgabe überzeugen, dennoch ist der Applikator viel zu beweglich und beim Schminken ist es mir zu anstrengend darauf zu achten wie der Applikator sich bewegt. Mit einem Pinsel bin ich da sehr viel schneller. Ein weiterer negativer Aspekt ist, dass man den Applikator mit den Fingern direkt anfassen muss. Das heißt, dass es nicht ganz so hygienisch ist, denn man fässt ja nun mal alles an und ich bin nicht so das alles super desinfiziert sein muss, aber der Applikator landet ja direkt am Auge und die Augenpartie ist doch etwas empfindlicher. Ich bin wirklich hin und her gerissen was ich davon halten soll.. Wenn diese Applikatoren einen Stiel hätten und mit genau dieser Qualität, aber mit mehr Standfestigkeit daher kommen würden, dann könnte ich mich hinreißen lassen, vielleicht doch mal zu einem Applikator greifen. 10 Stück im Set kosten 1,95€.


Puhh.. ich weiß, es war recht viel aufeinmal, aber ich wollte euch gleich einen Gesamteindruck verschaffen. Nun ist die Anzahl meiner Ebelin Tools um einiges gewachsen und es sind wirklich einige dabei, die man mal testen sollte. Für Drogerie-Pinsel ist das Preis-Leistungs-Verhältnis recht gut und gerade Schminkanfänger sind hier gut bedient, da man nicht so tief in die Tasche greifen muss.



Habt ihr sie schon entdeckt? 
Was interessiert euch am meisten oder gefällt euch am Besten?





*PR-Samples
Danke an dm, dass ich kosten- und bedingungslos diese Produkte testen durfte!

Kommentare:

  1. Schöner ausführlicher Beitrag :) Der neue Blendepinsel sieht interessant aus.

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das ist ein toller Stimmungsaufheller :)

    Ich jage ja dem neuen Sortiment immer noch hinterher, da bei uns im dm die Lieferung wohl erst die Woche ankommt und nächste erst eingeräumt wird :( Aber den Blende-Pinsel, die Pads und den Kabuki werde ich mir auf jeden Fall holen :) Danke für die ausführliche Review!

    LG, Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde auf jeden Fall mal den Blender testen, den finde ich sehr spannend :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, danke für die schönen Bilder und den tollen Bericht. Den Blenderpinsel werde ich mir auf jeden Fall zulegen. Wenn er nicht ganz ganz weich ist, was solls. Für 2,95 EURO kann man bestimmt nicht meckern.
    Dieses 4er Set fand ich auch ganz spannend. Mir war aber nicht klar, dass es so flache Pinselköpfe sind. Dammit kann ich irgendwie eh nicht so gut umgehen.

    AntwortenLöschen
  5. Klingt echt toll! Beim Blenderpinsel war ich vorher noch unschlüssig, doch ich werde ihn mir holen. Wahrscheinlich auch diese Schminkhilfen. Beim Kabuki- und Fächerpinsel bin ich aber noch unsicher - werde ich mir mal genauer anschauen! Toller Post, danke!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Review :) Also die Pads haben mich auch am meisten interessiert, die werde ich mir bestimmt kaufen. Beim Blendepinsel werde ich es mir überlegen, der Rest ist für mich nicht so spannend.

    AntwortenLöschen
  7. Meinen Blenderpinsel habe ich von MUA :D Habe bis jetzt ja eh noch keine Erfahrungen mit 'teureren' Pinseln gemacht - bei dem war ich auf jeden Fall sehr zufrieden. Er ist weich und man kann ihn super zum verblenden nutzen.

    Aber ich denke den von Ebelin werde ich mir trotzdem zulegen :D Schadet ja nicht..

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich schon auf die neuen Pinsel, da sind doch mehrere Produkte die ich mir gerne genauer angucken würde

    AntwortenLöschen
  9. Ich finds sehr gut, dass du auch die Applikatoren ausprobiert hast, anstatt sie einfach mit den Worten "Bäh, Applikatoren!" unter den Tisch fallen zu lassen. Ich selbst benutze ausschließlich Pinsel, aber für die Leute, die Applikatoren bevorzugen, ist so ein kleiner Test wohl hilfreicher als "Kauf dir lieber Pinsel!".

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Review! Mir gefallen die Pinsel von sehr gut :)

    kisses

    AntwortenLöschen
  11. Toller Bericht, die Pads habe ich mir auch schon gekauft.
    Zu deinem Umsteck-Problem beim Augenbrauenstyler: kann man die Kappe nicht auch auf die Rückseite stecken? Dann hätte man trotzdem beides in einem aber müsste nicht umstecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann man leider nicht, habe ich schon ausprobiert. Der Pinselaufsatz ist oval und der Stiel rund, somit geht er nicht drauf ;)

      Löschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)