Mittwoch, 31. Juli 2013

Kiko Kiss Balm Tutti Frutti mit LSF 15 - Perfekt für den Sommer

Jetzt wissen wir es langsam alle.... der Sommer ist da und hinterlässt auch bei dem einen oder anderen schon seine Spuren. Mädels eincremen bitte. ;o) Auf den Lippen ist das manchmal so eine Sache. Es sollte schon Pflege sein, dann bitte mit LSF und am besten gleich als Lippenstift. So viel auf einemal..ja ja so sind wir Frauen. ^^ Die perfekte Lösung wäre also ein pflegender Lippenstift mit LSF, Farbe und angenehmen Duft. Ich denke, so ein Exemplar darf ich euch heute vorstellen. Beim rumschnacken im Kiko-Onlineshop ist er mir bei den Neuigkeiten aufgefallen. Bei unserer Sammelbestellung konntet ihr schon ein Blick auf die Verpackung werfen, doch endlich gibt es auch ein paar mehr Bilder dazu.
 
 
Die Verpackungen sind farblich den Duftrichtungen angepasst, in dem Fall Tutti Frutti, also rötlich. Es gibt insgesamt sieben verschiedene Fruchtaromen, von Apricot bis Cherry ist einiges an Auswahl vertreten. Die Optik spricht mich total an, sieht dem Ultra Glossy Stylo recht ähnlich.
 
Das sagt Kiko dazu (klick):
 
"Farbiger, reparierender Lippenbalsam mit LSF 15.

Die Behandlung mit der reichhaltigen und nährstoffreichen Textur verbindet Lippenpflege und lebendige Farben mit dem angenehmen Gefühl des Fruchtaromas auf den Lippen. Ein innovatives Produkt, eine tägliche Geste der Feuchtigkeitsbehandlung für Lippen.

Die weichen, zart schmelzenden und cremigen Formeln wurden mit wirksamen pflanzlichen Inhaltsstoffen angereichert. Sheabutter und Vitamine schenken dank ihrer beruhigenden und antioxidativen Wirkung Feuchtigkeit und spenden rissigen Lippen sofortige Linderung. Die eleganten Farben der Textur schenken ein strahlendes Finish. Die Farbtöne des Sortiments reichen von pudrigem Rosa bis zum Rot des Klatschmohns und hinterlassen einen halbtransparenten Film mit einem zarten Hauch Farbe. Sie lassen sich einfach überall hin mitnehmen und lassen die Lippen sofort erstrahlen. Jede Farbe wurde mit einem Fruchtaroma verbunden, das das Vergnügen beim Auftragen noch verstärkt und ein sofortiges Gefühl des Komforts schenkt.

Der Lichtschutzfaktor 15 eignet sich für die Stadt und macht so aus der reparierenden Wirkung eine Komplettbehandlung.

Durch das Styloformat ist das Auftragen besonders leicht und in Raffiniertheit, Eleganz und extremer Präzision kaum zu übertreffen. Der KISS BALM präsentiert sich in einer edlen Metallic-Verpackung, die je nach der enthaltenen Textur eine andere Farbe aufweist.

In 7 verschiedenen Kombinationen aus Farbe und Fruchtaroma erhältlich. Wahre Sammlerstücke.
01 coconut
02 apricot
03 tutti frutti
04 cherry
05 raspberry
06 blackberry
07 strawberry

Klinisch getestet.
Hypoallergen = hergestellt, um das Allergierisiko so gering wie möglich zu halten.
Paraben free.

Ergebnis: Trockene und rissige Lippen finden zu neuem Komfort. Sie werden mit Feuchtigkeit versorgt, weich gepflegt und sind geschützt. Ein leichter, halbtransparenter Film überzieht sie mit einem hauchzarten Farbton. Das angenehme Fruchtaroma umspielt sie auf angenehme Weise."


Nach einer vielversprechenden Beschriebung habe ich mich schon gefreut ihn zu testen. Er riecht total fruchtig, ohne mich vor lauter süße zu erschlagen. Angenehm dosiert würde ich sagen. Nichts ist schlimmer wie zuckersüßer Duft, der direkt in den Kopf steigt. Das Auftragen war so schön, er ist quasi von allein über die Lippen geglitten. Man hat sofort ein pflegendes Gefühl. Er hält durchschnittlich lang, vergleichbar mit einem typischen Labello. Kommt wie immer auf eure Gewohnheiten in Sachen Essen, Sprechen und Trinken an. Je nachdem wie oft ihr über die Lippen geht, desto intensiver wird die Farbe, die er hinterlässt. Auf den folgenden Bildern könnt ihr das ganz gut sehen.






Mein Fazit: Ich finde die Idee und Umsetzung recht gelungen. Bleibt allerdings die Frage, ob es nicht ein farbiger Labello mit LSF genauso gut tut, denn das gute Stück kostet nämlich 5,90€. Wie immer ist es eine ganz persönliche Sache, ob man lieber das eine oder andere Produkt bevorzugt. Ich mag diesen Lipbalm ganz gerne.
 
 
 

Dienstag, 30. Juli 2013

Meine Kosmetiksammlung Part V - Lippen, Wimpern und Eyeliner

 
Bevor ich meine neue Kommode eingeräumt habe, musste auch aus der Kategorie "Lippen" etwas aussortiert werden. Lipgloss ist ja auch nicht ewig haltbar und deswegen ist da wohl oder übel einiges im Müll gelandet. Aber auch leere Verpackungen waren dabei, die ich noch eine Weile aufgehoben habe, in der Hoffnung sie noch mal im Regal zu finden.. doch Fehlanzeige, also ab in die Tonne. So weitesgehend sieht man recht viel Gloss, aber auch an Lippis hat es reichlich zugenommen, wenn man bedenkt, dass ich keinen vor der Kommode hatte.

P2, Lóreal, Rimmel, Catrice, Manhattan, Maybelline, Astor, Kiko, Essence, Rdl


Beim Thema Wimperntusche muss ich regelmäßig aussortieren, da sie einfach zu schnell eintrocknen. Ich denk mit 6 aktuellen hält es sich auch hier in Grenzen. Einiges ist auch an Augenbrauenprodukten zu sehen, ich habe allerdings auch einige Lidschatten, die super gut an mir aussehen. Ja der Rest sind Kajals und Eyeliner in verschiedenen Varianten.
 
Maybelline, Kiko, Manhattan, Max Faktor, Essence, P2, Astor

Glittereyeliner von Essence

Künstliche Wimpern kommen bei mir im Alltag eher nicht zum Einsatz, für ein Shooting mag ich die ganz gerne.. Obwohl wir sie auch schon öfter vergessen hatten. ^^

 
Ich habe wirklich einiges aussortiert bevor ich meine neue Kommode gekauft habe, denn alles einräumen und dann aussortieren hätte auch keinen Sinn gemacht.
 

Montag, 29. Juli 2013

Meine Kosmetiksammlung Part IV - Grundierung, Blush und Bronzer

Mit der Grundierung fängt ja eigentlich das Make-up an, zumindest bei mir. ;o) Hier habe ich vor einer Weile radikal aussortiert und alles rausgeschmissen, was mir nicht gefällt, mich nicht überzeugt hat oder auch von der Farbe her absolut nicht zu mir passt. Übrig geblieben ist nur der Haufen hier im Bild.
 

Meine Bronzer und Blushes habe ich einfach mal zusammengeschmissen. Auch hier hatte ich mal aussortiert bzw. war ich noch nicht so scharf auf Blush..aber irgendwie ändert sich das zur Zeit.




Ich würde behaupten, dass sich diese Kategorie in Grenzen hält und auch recht übersichtlich ausschaut. ^^
 
 

Sonntag, 28. Juli 2013

Meine Kosmetiksammlung Part III - dann öffnen wir mal die Schubladen.. ;o)

Ich habe den größten Teil meiner Kosmetik in diesem typisch weißen Schrank von Ikea untergebracht. Ich weiß...so wie viele andere auch. Bisher habe ich aber keine Kommode gefunden, die so ist oder sogar besser. Der Schrank hat insgesamt vier Schubladen, zwei davon sind komplett mit Kosmetik und Co. voll. Die restlichen zwei brauchte ich für meine Unterwäsche, wenn ich mir mal einen anderen Kleiderschrank oder weitere Kommoden zulege, wird diese rein der Schönheit dienen. Der Schrank ist übrigens aus dieser "Malm"-Serie (69€) in weiß und als Einlagen "Antonius" (2,99€) für mehr Ordnung.
 
 
Der Blick auf meine Kommode. Da steht ganz schön viel rum, aber da ich noch keinen extra Schminktisch habe, werde ich erstmal damit leben müssen. Mir fehlt da einfach der Platz dazu.
 

Dann der direkte Blick in das erste Fach. Alles meist nach Firmen und Art sortiert, das ändert sich aber öfter mal.




Meine ganzen Pigmente / loose Lidschatten + Kiko Mixing Solution
Kiko, Essence, Barry M, Lóreal, Manhattan, Catrice, Alterra




Cremelidschatten
Essence, Maybelline und Kiko


Meine ganzen kleinen Lidschatten Paletten
Manhattan, Lóreal, Astor, Rimmel, Rdl, Essence, Maybelline


 
Die großen Paletten
Zoeva und Noname von Ebay



Die etwas kleineren großen Paletten ^^
Urban Decay, Sleek und Technic Electric


Monos von Kiko


Manhattan


Essence


P2


Rival de Loop


Catrice



Rimmel und Alverde


Kiko Mixing Solution, Catrice, Essence, Rdl und Urban Decay


Es sammelt sich doch einiges an.. Ich bin einfach ein Beautyopfer, dabei habe ich schon einiges aussortiert und weggegeben oder verkauft. Wer sich jetzt fragt, ob ich das alles benutze.. Ja, nur nicht gleichzeitig. Ich mag es sehr gern jeden Tag anders geschminkt zu sein und experimentiere auch ganz gerne. Bei Shootings kommt es auch ganz gelegen. ;o)
 

Samstag, 27. Juli 2013

SOS...wenn die Haare von der Sonne austrocknen und man von Sonnencreme wie Specki glänzt...

Viele von euch kennen sicher das seltsame Gefühl, wenn wir uns zum Pigmente haschen in die Sonne begeben und die Haare dann förmlich austrocknen. Wir wissen natürlich, dass wir unsere Haut schützen müssen, doch was ist mit unseren Haaren? Sie sind genauso den Sonnenstrahlen ausgesetzt wie der Rest unseres Körpers, viele von uns tragen auch keine Mütze oder einen anderen Schutz vor der Sonne. Auch ich kenne das Gefühl nur all zu gut. Meine Haare sind sonst der Traum eines jeden Friseurs. Schön voll, dick und völlig gesund. Sie glänzen schön vor sich her. ;o) Doch wenn ich mal etwas länger in der Sonne war, fühlen sie sich schon etwas trockener an und da ich es nicht gewöhnt bin, fällt es mir natürlich direkt auf. Also bin ich bei einem Besuch im dm einfach mal in die Richtung eines extra Reagals gegangen auf dem Sonnenschutzmittel standen. Da stand nicht nur das passende für Sonnenanbeter, die ihre Haut schützen möchten, sondern auch Abhilfe für trockene Haare. Es ist eine Art after sun Produkt, die die Haare wieder gepflegt in ihre alte Form bringen soll.
 



Ich habe mir dann eigentlich gedacht, warum nicht? Balea finde ich generell ganz gut und manchmal probiere ich auch das Balea Shampoo meiner Ma aus, wenn ich mal was anderes möchte und konnte mich bisher nicht beklagen. Beim letzten Aufräumen und Ausmisten, habe ich gemerkt wie viel Shampoo ich besitze und habe mir mehr oder weniger ein Kaufverbot auferlegt für diese Art von Produkten. Doch hier musste ich eine Ausnahme machen. ;o)
 
Das Produkt selber ist in einer wirklich schicken und sommerlichen Verpackung und hat mich direkt angesprochen. Es ist ein 2in1 Produkt bei dem das Shampoo mit einer Spülung kombiniert ist. Das finde ich wirklich praktisch. Ich benutze generell so gut wie immer eine Spülung und da kommt es mir ganz gelegen. So spare ich mir einmal waschen und ausspülen.
 
Öffnet man die Packung kommt schon ein toller Duft entgegen, so wie Sommer und Pflege in einem, er bleibt sogar nach dem Trocknen noch etwas erhalten. Ich mag sowas total. Das Shampoo selber ist irgendwie eine schimmernde Flüssigkeit, die recht normal flüssig ist. Also nicht zu fest, aber auch nicht zu dünn. Ich denke ihr wisst was ich meine. ;o)
 
Die Anwendung verlief ganz unproblematisch, halt so wie man sich die Haare wäscht. Die Menge an Schaum empfinde ich als in Ordnung, nicht all zu sehr schäumend, genau richtig für mein Empfinden. Nach dem Waschen wickle ich meine Haare immer in ein Handtuch ein und später direkt nach dem Abmachen des Handtuchs, kämme ich meine Haare durch. Die Kämmbarkeit fand ich echt gut, ohne zu ziepen ging es ganz locker durch. Dann meine gewöhnte Prozedur.. mit Rundbürste föhnen und das ganze drum herrum. Normalerweise gehe ich auch nochmal, wenn alles trocken geföhnt ist, mit meinem Glätteisen drüber. Darauf habe ich nach der ersten Benutzung mit dem Shampoo verzichtet. Sie haben einfach so toll ausgesehen, dass ich das Ergebnis nicht versauen wollte. Wenn man das kann. ;o) Ich war wirklich sehr angetan. Meine Haare sahen frisch und gepflegt aus. Kein Herrumfliegen der Haare oder sonstige Sachen, die mich stören würden. Ich konnte mich auch einfach nicht sattsehen bzw. fühlen. Dauernd musste ich sie einfach anfassen und drüberstreicheln. Ach ja...ich finde es toll. Kann ich euch nur empfehlen es mal zu testen. Ich bin sogar der Meinung, dass dieses Shampoo ins Standartsortiment übernommen wurde.
Preis: 1,45€

 
Eine weitere kurze Empfehlung sind diese zwei Schätzchen. Auch hier kennt wohl jeder das Problem, dass man nach dem Eincremen mit Sonnenlotion, -milch und co. aussieht wie ein Speckstück höchst persönlich. Dafür hat dm auch ein kleines Helferchen auf den Markt gebracht. Ein mattierendes Sonnenfluid und Aprésfluid. Aufmerksam geworden bin ich durch die dm Lieblingebox meiner Freundin Anni. Danach habe ich mich direkt auf die Suche begeben, um es im dm zu kaufen. Und auch hier kann ich eine Empfehlung aussprechen.
Sonnenfluid Preis: 3,45€
Aprésfluid Preis. 2,45€


 
 
 

Meine Kosmetiksammlung Part II - Pinsel und sonstige Hilfsmittel


In der Übersicht sollte das soweit alles sein, was an Pinsel und co. bei mir rumschwirrt. Links sind Noname-Pinsel, die ich mir mal bei Ebay bestellt habe. Sie waren in einer schwarzen Tasche und ich habe sie oftmals nur für Shootings verwendet. Dann sind da noch Pinsel von Ebelin, Real Techniques, Kiko, Urban Decay, Zoeva, Essence und Rossmann dabei. Oben rechts der Pearly Puff von Kiko und das Travel Brush Set. Eine Wimpernzange ist für mich genauso ein Muss, wie die Make-up Blender (ich liebe diese bunten Eier). Kosmetikstäbchen und Abschminkschwämmchen sind auch mit an Board, denn irgendwie muss das Make-up auch später mal runter ;o)









Eine Menge..ich weiß, aber wie schon gesagt, werden die Noname-Pinsel eher selten benutzt. Die Augenpinsel sind von der Qualität gar nicht mal so übel. Die großen Gesichtspinsel sind etwas rau und wirken von den Haaren her recht billig. Aber die restlichen Pinsel in der ganzen Menge mag ich alle total. Manchmal braucht man einfach Auswahl und so muss man nicht all zu oft einen Waschtag einlegen. ;o)