Montag, 21. Oktober 2013

[ANNI] Meine Lippenpflege

Da ich meine Lippen gerne mal vernachlässige und sie nach einer Zeit dann besonders viel Pflege brauchen, zeige ich euch heute meine Geheimwaffen und Neulinge, was die Lippenpflege angeht. Ein recht neuer Kandidat ist die „Kaufmanns Haut- und Kindercreme“. Sie ist eine sehr intensive Pflege für die Lippen, welche ich vorwiegend abends auftrage und über Nacht einwirken lasse, da sie mir tagsüber zu schwer und verschmierend ist und sicher unschöne Ränder am Make-up hinterlässt. Sie riecht schön nach Zitrone und hat eine etwas dickere Konsistenz. Ich denke jeder kennt sie und weiß um ihre Vorteile. ;-)



Doch auch am Tag komme ich ab und zu in die Verlegenheit meine Lippen pflegen zu wollen und dabei haben sich bei mir folgende Kandidaten durchgesetzt:

Schon ewig besitze ich den „Hydro Care“ von Labello, welcher vor allem Feuchtigkeit spenden soll. Gegenüber der herkömmlichen Labello-Sorte ist er nicht so schwer und fettig, das ist genau mein Ding. Doch gerade wenn es draußen kälter wird ist Feuchtigkeit nicht so gut für die Lippen, da sie dadurch noch schneller ausgetrocknet werden. Deshalb im Herbst und Winter lieber ein feuchtigkeitsarmeres Produkt verwenden!

Die drei anderen Lippenpflege-Produkte pflegen meiner Meinung nach auch gut. Besonders der „Carmex Everyday Protecting Lip Balm“ kann das in einer ganz anderen Art und Weise. Ich besitze ihn in der Sorte „cherry“ und er riecht wie ein Pfefferminz-Bonbon mit Kirsch-Unternote. Er ist sehr frisch auf den Lippen, was den ein oder anderen im ersten Moment sicherlich erstmal erschlägt. Auf meinen Lippen aufgetragen kribbelt er unheimlich, aber keinesfalls unangenehm. Durch die Frische hat man das Gefühl, dass die Lippen geglättet werden und an Volumen gewinnen, wie eine Stimulation. Das Gefühl hält eine ganze Weile an, leider schmeckt das Essen dann auch nach ihm, weshalb er diesbezüglich ein Minus bekommt.

Ein zweiter ist der „Lip Balm with Mango Butter“ von Burt’s Bees. Er riecht angenehm nach Mango und pflegt ebenfalls sehr schön. Er hat nicht den gleichen Effekt wie der von Carmex, macht die Lippen allerdings trotzdem ebenmäßig und spendet ihnen Pflege. Besonders ist er nicht, aber dennoch ausreichend. Genauso wie der letzte im Bunde, ein „Lip Smacker“ in der Sorte „Strawberry Banana“. Er riecht sehr süß, hinterlässt einen pflegenden Film und ist sehr angenehm. 

Alle verwende ich sehr gerne und greife nach Lust und Laune nach ihnen. Genauso, wie über das Aluminium in Deos derzeit diskutiert wird, bekommt man am Rand auch die Diskussion über Rohöl-Stoffen in Labello Pflegestiften mit, welche die Lippen zusätzlich austrocknen sollen und man deshalb davon so oft spricht, dass Labello „abhängig“ macht. Leider findet man nur spärlich darüber Informationen und ich kann die Inhaltsstoffe der Pflegestifte auch nicht einschätzen. Vll. kennt sich ja einer von euch näher mit dieser Thematik aus…?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)