Sonntag, 29. September 2013

[ANNI] Wie macht man am Besten die Pinsel wieder sauber?

Über die Reinigung von Pinseln habe ich mir erst Gedanken gemacht, als ich mir teurere und somit wertvollere Pinsel angeschafft habe. Meine allererste Pinselreinigung bestand aus einem milden Shampoo für Babys von„babylove“, denn was für Babys gut ist, kann für Pinsel nicht schlechter sein. ;-) Mit dem Massagepad von Ebelin, welches euch Jenny bereits vorgestellt hat, arbeite ich das Produkt ein und spüle den Pinsel dann so lange aus, bis kein Schaum mehr herauskommt. Die Pinsel sind nach dem Trocknen wieder sehr weich und riechen neutral.


Dennoch wollte ich es bezüglich dieser Routine auch genauer wissen und habe mich zwecks der Pinselreinigung auf einigen Blogs belesen. Viele sagen „Hauptsache keine Silikone“, „man kann auch Kernseife nehmen“, „ich nehme ganz normale Handseife“, doch das hat mir nicht ausgereicht. Einige haben dann die „Spezialseife zur Reinigung von Kosmetikpinseln“ von „Beliance“empfohlen. Schaut man sich die Verpackung genauer an, kann man erkennen, dass dieses Produkt von der beliebten Firma Barbara Hofmann hergestellt wird, welche hochwertige Kosmetikpinsel und Kosmetik-Accessoires vertreibt. Aus diesem Grund habe ich einfach in die Qualität der Firma vertraut und die Pinselseife für stolze 9,95€ bei Douglas bestellt. Da sie aber sehr ergiebig ist, ist der Preis meiner Meinung nach gerechtfertigt.
In dem Pott sind 100g enthalten und die Seife ist 24 Monate nach dem Öffnen haltbar. Sie hat eine helle Farbe und riecht unheimlich gut nach Zitrone. So wie ihr die Seife auf dem Bild seht, habe ich sie seit rund 4 Monaten und es ist kaum eine Abnutzung zu sehen. Beim Reinigen halte ich die Dose so wie sie ist, mit der Seife drin, unter das laufende Wasser und arbeite das Produkt in den Pinsel durch kreisende Bewegungen so lange ein, bis es stark schäumt. Dann nehme ich wieder das Ebelin Massagepad und lasse durch kreisende Bewegungen die Seife richtig einwirken. Zum Schluss spüle ich die Seife gründlich aus. Dies geht mit der Seife einfacher als mit dem Shampoo finde ich. Leider kann ich die Reinigung von Echthaarpinseln nicht beurteilen, da ich ausschließlich vegane Pinsel besitze.
Trocknen lasse ich meine Pinsel auf die herkömmliche Art und Weise, indem ich sie auf die Waschmaschine lege und Luftrocknen lasse. Danach sind die ebenso weich und riechen neutral, wie bei dem Babyshampoo, jedoch fühlen sich die Pinsel nach meinem Empfinden beireits während des Waschvorgangs wesentlich sauberer an (so wie sich quietschende Haare beim Waschen auch anfühlen).
Aber was das Pinseltrocknen angeht, haben Jenny und ich uns eine Neuerung zugelegt, ich denke sie wird euch davon demnächst berichten. :o)


Kommentare:

  1. Die Pinselseife verwende ich mittlerweile auch und bin total begeistert!! Beim Baby-Shampoo hat es immer ewig gedauert bis der ganze Schaum rausgewaschen war... Bei der Pinselseife geht das um einiges schneller :)) Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. da denken sich ja unsere meinungen :) ich bin auch froh, sie gefunden zu haben...im moment brauche ich das baby-shampoo mit meinen kleinen pinseln auf ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutze die Pinselseife neben einem Babyshampoo auch sehr gerne! Ich hätte nicht gedacht, dass man so lange was von ihr hat, aber sie hält und hält...:-)

    LG,
    Ine

    AntwortenLöschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)