Mittwoch, 25. September 2013

[ANNI] Eine Base unter dem Lidschatten macht wirklich Sinn

Jedes Augen-Make-up braucht die richtige Base. Das habe auch ich lernen müssen und Jenny hat mir auch das ein oder andere Mal eindrucksvoll bewiesen, was man für Effekte bei den Lidschatten erzielen kann, wenn man eine Base verwendet. Meine allererste Base, die ich besessen habe, ist die Eyeshadow Base von Rival de Loop aus der „Colour meets Art“ LE aus dem Frühjahr, welche es mittlerweile auch im Standardsortiment gibt. Jenny hat sie euch schon mal vorgestellt und ich bin wieder einmal ihrer Meinung. *klick*


Dennoch habe ich mir zusätzlich den „Jumbo Eye Pencil“ von NYX in der Farbe „604 Milk“ von Douglas für 4,95€ zugelegt, welcher eigentlich ursprünglich nur zum Highlighten unter den Augenbrauen und des inneren Augenwinkels gedacht war. Doch auch hier sah ich bei anderen Bloggern, dass er sich wunderbar als Base eignet. Leider musste ich feststellen, dass sich die Base von Rival de Loop und der Jumbo Eye Pencil bei mir nicht vertragen, denn wenn man sie übereinander anwendet klumpt der Stift von NYX und das ist ein sehr unschöner Anblick. Von da an wusste ich, dass ich beim Auftragen sehr darauf aufpassen muss, welches Produkt wo aufgetragen werden muss. Ich ging dazu über den Jumbo Eye Pencil als Highlighter UND Base zu benutzen und dies ist wirklich eine tolle Kombi, gerade bei knalligen Farben sieht man den Unterschied zu einer hautfarbenen und der weißen Base sehr deutlich. Gerade für Jenny und ihre knallbunten Sleek-Paletten ist dies mit Sicherheit ein überraschendes Produkt und ich werde ihr den Milk mal zum Testen überlassen. ;-)


Die letzte Base, die ich besitze und derzeit teste kommt von Rival de Loop Young und ist ebenfalls hautfarbend, wobei eher ein pearliger Effekt vorhanden ist. Angefixt wurde ich dabei von unheimlich vielen Bloggern, welche alle auf diesen Pott schwören. Für 1,99€ ist sie erschwinglich und deswegen habe ich sie mir auch geholt. So richtig warm bin ich mit ihr allerdings noch nicht geworden. Damit das Produkt nicht unter meinen Nägeln klebt trage ich es mit dem Ebelin Eyeshadow- und Concealer-Pinsel auf. Dieser verklebt dabei ungemein und wird danach sehr fest. Dies ist der erste Unterschied, der mir zur Base von Rival de Loop auffällt, welche ich trotz Applikator auch mit diesem Pinsel auftrage. Ganz gleichmäßig lässt sie sich dadurch auch nicht verteilen, weshalb ich zum endgültigen Finish auch nochmal den Finger, wie beim Jumbo Eye Pencil, zur Hilfe nehme. Den aufgetragenen Eyeshadow hält sie hingegen Bombe, was die anderen beiden aber auch schaffen. Jedoch finde ich schon, dass die Farben noch einen Tick intensiver rüberkommen, was mich sehr beeindruckt. Doch um ein endgültiges Urteil über ihn bilden zu können muss ich ihn wohl noch ein bisschen mehr unter die Lupe nehmen. ;-)





Kommentare:

  1. Ich mag die Eyeshadow Base von Rival de Loop Young auch nicht. Bei mir sieht dann alles so huckelig aus. Ich nehme am liebsten die Eyebase von catrice. Die ist top. Ich möchte eine Eyebase echt auch nicht mehr missen.

    AntwortenLöschen
  2. ich muss die base von rdl-young richtig gut verblenden, damit der lidschatten nicht klumpig aussieht -.- aber wie gesagt es scheint, mir dass er die farbe sehr gut hält und auch die farbe schön rausarbeitet ;-) von der catrice base habe ich leider noch nicht so viel gutes gehört :-/

    AntwortenLöschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)