Dienstag, 4. Juni 2013

New in...Nivea In-Dusch Body Milk

In dem Post mit der dm Box, habe ich euch kurz schon die neue Nivea In-Dusch Body Milk gezeigt. Ich habe auch erwähnt, dass ich mir die Variante für trockene Haut gekauft habe. Einige Male konnte ich sie schon testen und ich möchte euch schon von meinem ersten Eindruck berichten.



Die Flasche ist recht groß und beinhaltet 400ml. Ich habe sie für 3,99€ im Rossmann gekauft. Zuerst habe ich bei den Duschprodukten geschaut, da man sie in der Dusche benutzen soll, doch sie stand in dem Regal wo sich die Bodylotions und Cremes befinden.
 
Unter der Dusche habe ich mir doch noch mal die Rückseite angesehen, weil ich nicht so ganau wusste, ob sie eventuell gleich als Duschgel dient. Doch wie ihr im Bild lesen könnt, benutzt man sie erst danach. Der Duft ist recht typisch Nivea, fast so wie die richtige Nivea Body Milk. Dann gings los. Wie man sich halt eincremen würde, wenn man nicht duschen ist, habe ich das Zeug verteilt. Dabei hat sich die große Flasche als unpraktisch erwiesen. Sie ist recht glatt und wenn man die Creme schon in der Hand hatte und nochmal zur Flasche greift ist es leicht flutschig. Da mussten die Verpackungsdesigner nochmal ran und vielleicht so Wellen an den Seiten oder vielleicht auch kleine Noppen einarbeiten, sodass man nicht mehr Gefahr geht, dass die Flasche aus den Händen rutscht. Bei  der Menge an Inhalt tut das nämlich schon ganz schön weh, wenn es direkt auf dem Fuß landet.


Sie lässt sich eigentlich wie eine normale Body Milk verteilen. Dann bin ich raus aus der Dusche und habe mich wie immer mit dem Handtuch abgetrocknet und direkt angezogen. Das Gefühl war nicht klebrig oder unangenehm. Die Haut hat sich im ersten Moment so angefühlt, als wäre die Milk gerade eingezogen, also schon wie eingecremt. Der Duft war auf der Haut auch noch typisch Nivea. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, weil ich absolut zu faul bin mich nach dem Duschen einzucremen, weil ich auch dies Kleben der Klamotten nicht mag. Deswegen schleift das einwenig, was man auch gerade in den kälteren Monaten merkt. Da brauch ich noch mehr Disziplin, wobei es so langsam bei meinen Händen und meinem Gesicht ganz gut klappt.
Am nächsten Tag war das angenehme gepflegte Gefühl etwas verflogen und ich hätte mich theoretisch eincremen wollen. Dann habe ich sie wieder benutzt und die Situation war wieder wie beim letzten mal. Nach dem Duschen ist es ok, doch am nächsten Morgen war die Haut wieder leicht trocken. Das hat man bei vielen Cremes aber auch, somit finde ich das gar nicht mal all zu schlimm.
 
Mein Fazit: Die Idee ist eigentlich toll, gerade für die, die da etwas nachlässig sind. Die Verpackung hat ein kleines Manko, wie ich oben schon beschrieben habe, ist es mir etwas zu glatt. Da sollte unbedingt nochmal was gemacht werden. Der pflegende Effekt könnte noch etwas mehr sein, wobei das ja schon mal mehr ist, wie ich sonst benutze. Es könnte auch sein, dass sich das bei noch längerer Benutzung reguliert und meine Haut die Pflege quasi in sich aufgesaugt hat. ^^ Ich werde es beobachten. ;o) Ich fände es besser, wenn das Duschgel durch dieses Produkt ersetzt werden könnte, so wie 2 in 1 Duschen&Cremen. Da wäre eine größere Zeitersparnis drin und wäre so auch der Wasserverbrauch in Grenzen.
 
Kaufempfehlung: Einen Test ist es auf alle Fälle wert, vielleicht kommt ihr an ein paar kleinere Proben ran, um nicht gleich so eine große Flasche zu kaufen. Ich weiß noch nicht, ob ich es nachkaufe oder mich zu mehr cremen durchringe.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)