Montag, 24. Juni 2013

Ebelin Nagellackentferner im praktischen Pumpspender

Auf der Suche nach einem neuen Nagellackentfernder bin ich auf einen von Ebelin gestoßen. Die Anni hat mir erzählt, dass sie so einen ganz gut findet. Ja und da war die Wahl auch schon gefallen.
 

Ganz wichtig ist für mich, dass Nagellackentferner Acetonfrei sind, um die Nägel zu schonen. Der praktische Pumpkopf soll das Arbeiten mit einer Hand vereinfachen, ohne kleckern und verschütten. Das heißt man legt einfach z.B. ein Wattepad auf den Kopf und drückt nach unten. Kaum gedrückt füllt sich das Pad schon mit dem Entferner. Ich würde (vielleicht aus Gewohnheit) zweimal pumpen, um den Pad gut zu durchtränken. Sofort kann man loslegen und den Lack abmachen. Der Entferner selber macht echt gute Arbeit und ist recht zuverlässig. Manche bemängeln, dass er bei Glitzerlacken etwas schwächelt, das ist aber auch abhängig vom Lack.


Wirklich praktisch erweist er sich gerade, wenn eine Hand schon fertig lackiert ist und bei der zweiten Hand ein größerer Patzer passiert ist. Mit einer Hand kann man sich problemlos behelfen.

 

Ich find ihn echt toll, obwohl er minimal etwas teurer ist wie einfacher Entferner (125ml für ca. 1€). Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, dass wenn der Pad nicht richtig aufliegt, kann da schon mal was daneben spritzen. Das ist aber ein eher kleineres Problem, was sich auch recht einfach beheben lässt. Kann ich euch somit empfehlen. ;o)
 
 

Kommentare:

  1. Mir passiert es sehr oft das ich daneben spritze :D aber er riecht so toll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mir auch schon ab und zu passiert, aber naja.. ;o)

      Löschen

Hallo meine Lieben! Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, egal ob Lob oder Kritik. Dennoch bitte ich euch darum nett zu bleiben und keine Kommentare zu posten, die rein gar nichts mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Reine Werbung im Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielen Dank! ;o)